Berichte 2015

Oktober
Jungpferdechampionat und Lizenzierung in Klikowa
> Erfolge des Club-Hucul <
2-wag3
August
Ferien-Ausklang in Rudawka-Rymanowska
Juli
V. Galizischer Pferdesommer in Kolaczyce
P8090102
Juni
10-Jahres Jubiläum Huzulentage Sielec
Photoreportage Huzulentag 2015 Stadl-Paura
Stadl Paura 15 073

hoppala
Mai
Huzulentage und Huzulen-Polo in Szigetcsep
Jänner

Prof. Dr.-habil Anna Stachurska und Prof. Dipl.-Ing. Dr.-habil Peter-Jörg Jansen
haben in Czech Journal of Animal Science (Ausgabe Januar 2015, S.1-9) eine Studie auf Basis empirischen Materials und genetischer Untermauerung zu Schecken-Huzulen veröffentlicht, wonach Abkömmlinge von Schecken gelegentlich nur äußerst geringe Schecken-Merkmale besitzen (eventuell nur weiße Füße), aber trotzdem wieder volle Schecken zeugen/gebären können ... die geringen Schecken-Merkmale aber nichts mit sogenannten 'Abzeichen' zu tun haben, sondern auf das Schecken-Gen (Tobiano-Gen) zurückzuführen sind, das sich in diesen Fällen lediglich 'versteckt'.

... have published a study based on empiric material and genetic substantiating regarding skewbald huzuls, whereupon descendants of skewbald huzuls may carry infinitesimal signs of skewbald huzuls occasionally (maybe only white feet), but even though may produce full skewbald huzuls again ... the infinitesimal signs of skewbald huzuls don't relate to so-called 'markings' however, but trace to the skewbald-gen (Tobiano-Gen), which only is 'hidden' in these cases.

The Paper

Coloured Photos